↖ Werkwoche



Design follows identity – wie Marken zu Love Brands werden

Barbara Kistner & Marcus von Hausen

Schwerpunkt: Corporate Branding, Identity Design

Seit 15 Jahren ist das Münchner Sporthaus Schuster Kunde von Zeichen & Wunder, einer der führenden deutschen Markendesignagenturen, die von Irmgard Hesse und Marcus von Hausen vor über 25 Jahren gegründet wurde. Die Kommunikation des Sporthauses wurde in dieser Zeit maßgeblich von Zeichen & Wunder geprägt, – davon fünf Jahre lang unter der Team-Leitung von Design Director Barbara Kistner, einer Absolventin unserer Fakultät.

Inzwischen hat Barbara die Seiten gewechselt und verantwortet nun bei Schuster den Bereich Marke und Design. Ihr sind also beide Rollen, auf Agenturseite und »in-house«, bestens vertraut.

Für unsere Werkwoche werden Marcus von Hausen und Barbara Kistner wieder gemeinsam auf der Bühne stehen und nicht nur Einblicke in die Markenwelt des Sporthauses, sondern auch des pharmazeutischen Großhandelsunternehmens Sanacorp geben, für das beide gearbeitet haben. Auch an diesem Beispiel wird deutlich, wie umfassend und tiefgreifend Markendesignprozesse heute sind. Wer den Profis dabei über die Schulter schauen möchte, sollte sich den Vortrag nicht entgehen lassen.




Design follows identity – wie Marken zu Love Brands werden
Design follows identity – wie Marken zu Love Brands werden
Design follows identity – wie Marken zu Love Brands werden
Design follows identity – wie Marken zu Love Brands werden
Design follows identity – wie Marken zu Love Brands werden

Raum M 1.01, NUR LIVE VOR ORT @HSA!

Thursday, 17:00 – 18:00

Ansprechpartner*in

→ Prof. Stefan Bufler

Links

→ www.zeichenundwunder.de